kulturforum-berlin.info

stabi_blick_von_kirchturm_st_matthaeus_440x334.jpg

Die Neue Staatsbibliothek zu Berlin   Haus Potsdamer Straße 33
(und   Informationen zum Ibero-Amerikanischen Institut)

Die Neue Staatsbibliothek ist Teil des Berliner Kulturforums und gehört zu den Einrichtungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK).

Baugeschichte
1963 wurde ein Realisierungswettbewerb einschließlich eines städtebaulichem Ideenteils zum Bau der Neuen Staatsbibliothek ausgelobt, den 1964 der Architekt Hans Scharoun gewann. In dem Neubau sollten die im Zweiten Weltkrieg ausgelagerten Buchbestände wieder zusammengeführt und mit dem städtebaulichen Ideenteil erste Überlegungen für eine städtebauliche Formierung des Kulturforums entwickelt werden. Die Bibliothek wurde von 1967 bis 1978 gebaut und beherbergt auf der am Landwehrkanal gelegenen Seite auch das Ibero-Amerikanische Institut (IAI).

Die Neue Staatsbibliothek bildet den östlichen Abschluss des hier von Scharoun entworfenen städtebaulichen Ensembles. Weniger die Teilung Berlins seit dem Mauerbau 1961 sondern der ursprünglich vorgesehene Verlauf der Stadtautobahn-Westtangente zwischen dem Grenzstreifen und der Neuen Staatsbibliothek ließ Scharoun die östliche Fassade geschlossen als „,Rückseite” ausbilden.

Zusammen mit den übrigen Gebäuden am Kulturforum symbolisierte der denkmalgeschützte Bau das bundesdeutsche Engagement für den freien Westteil der Stadt. Heute befindet sich die Bibliothek wieder im Herzen Berlins. Die Wiedervereinigung bescherte dem Haus die gewünschte gesamtdeutsche Leserschaft. Seitdem ist die Neue Staatsbibliothek in Verbindung mit dem Haus Unter den Linden die größte wissenschaftliche Universalbibliothek in Deutschland.

  Website der Staatsbibliothek zu Berlin
(hier ausführliche Informationen unter "Wir über uns")

Führungen durch die Neue Staatsbibliothek am Kulturforum
Jeden dritten Samstag eines Monats gibt es eine Führung durch das Gebäude der Neuen Staatsbibliothek - Haus Potsdamer Straße 33 (Scharoun-Bau), 10785 Berlin-Tiergarten.

Beginn: 10:30 Uhr
Treffpunkt: Eingangshalle/Verkaufsstand
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Die Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist für Einzelpersonen nicht erforderlich

  weitere Informationen



stabi_eingang_440x327.jpg